events

Podiumsdiskussion „Retail Trading in Deutschland - Quo Vadis?“

Der Diplom-Volkswirt Uto Baader wusste gleich nach seinem Studium in München, in welchem Gebiet er seine berufliche Erfüllung finden würde. In der Börsenabteilung der Bayerischen Landesbank lernte er das Geschäft mit Wertpapieren kennen und brachte es in einer dreizehnjährigen Tätigkeit für das Institut bis zum Leiter des Bereichs Aktienhandel Ausland.

1983 wurde Uto Baader als Börsenmakler an der Bayerischen Börse in München zugelassen. Vier Jahre später, nach einer erfolgreichen Tätigkeit in München, folgte die Zulassung für die Baden-Württembergische Wertpapierbörse zu Stuttgart. Schließlich stellte Baader seine Maklertätigkeit 1996 auf eine breitere institutionelle Basis, indem er die Baader Wertpapier GmbH mit einem Stammkapital von 1,5 Millionen Mark gründete.

Gleichzeitig erwarb er an der börsennotierten Ballmaier & Schultz Wertpapier AG eine Mehrheitsbeteiligung und trat in den Vorstand der Gesellschaft ein. Zwei Jahre später führte er die beiden Unternehmen zur Baader Wertpapierhandelsbank AG zusammen und übernahm die Leitung des neu entstandenen Hauses. Uto Baader ist Vorstandsvorsitzender und zuständig für Unternehmensstrategie, EDV/Organisation, Recht, Revision, Compliance und Kommunikation & Marketing.