events

Workshop Cluster 4: „Neuordnung der Bankenlandschaft“

Fabian Gleisner, E-Finance Lab
Der Wert der IT in der Anlageberatung
Vortrag und Diskussion in deutscher Sprache

Aktuelle Forschungsergebnisse des E-Finance Lab zeigen, dass Anlageberatung nicht immer auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtet erfolgt. Zudem ist noch unklar, welchen Wert Beratung für den Kunden hat. Wie können Banken und Finanzdienstleister einen effizienten und kundenorientierten Beratungsprozess durchsetzen? Die Herausforderung liegt in der Abstimmung zwischen Geschäfts- und IT-Strategie (IT Business Alignment). Basierend auf einer Umfrage unter den 500 größten deutschen Banken zum Einsatz von Marktdaten und technischen Systemen in der Anlageberatung untersuchen wir den Wertbeitrag der IT in Banken. Unsere Umfrage lässt darauf schließen, dass ein Teil der Kundenberater mit der Funktionalität unterstützenden IT-Systeme unzufrieden sind; vorhandene technische Systeme werden zum Teil nicht stringent genutzt.


Ralf Gerhardt, BearingPoint und E-Finance Lab
How can Investment Reporting add Value to Retail Banks and their Customers?
Vortrag und Diskussion in deutscher Sprache

The reporting and monitoring of a customer's investments has long been neglected by retail banks considering it as a costly feature that does not generate immediate returns. But giving customers the means to monitor their portfolio performance and thus providing them with a clear picture of their individual financial situation implies the potential to add value to retail banks as well as to their customers.
By presenting current research projects and findings, I will sketch out which elements are key to an ideal investment report, show which strategic opportunities reporting can open up and how customers can benefit from a sophisticated but still straightforward investment report. Analyses of the impact and feedback on advanced investment reporting will give an indication of the relevance of this topic for retail banks.


Felix Schwarze, E-Finance Lab
Moderne Banksteuerung - Treiber und Hürden für eine Verbesserung
Vortrag und Diskussion in deutscher Sprache

Eine vom E-Finance Lab durchgeführte Studie zur internen Steuerung der Geschäftsbereiche von Banken zeigt, dass viele Institute in den nächsten Jahren ihre interne Steuerung grundlegend verbessern wollen. Doch wie ist die derzeitige und zukünftige Ausgestaltung der Banksteuerung? Und welche Treiber und Hürden beeinflussen die zukünftige Ausgestaltung? Antworten auf diese Fragen werden in diesem Vortrag präsentiert und diskutiert.
Die Befragung zeigt, dass fortgeschrittene Kennzahlen (z.B. barwertige Ertragsrechnungen) deutlich an Bedeutung in der Banksteuerung gewinnen werden. Aber auch nicht-finanzielle Größen wie z.B. Prozesskennzahlen werden wesentlich stärker in das Top-Management-Reporting einfließen. Unter den Treibern nimmt der Wunsch nach einer größeren Transparenz der Geschäftsbereichsergebnisse eine herausgehobene Stellung als Ursache für die Veränderungen ein. Dagegen machen sich interne Umstrukturierungen der Banken als Hindernisse für Verbesserungen der Banksteuerung bemerkbar. Die Ergebnisse bassieren auf einer Umfrage des E-Finance Lab zur internen Steuerung von Banken unter den 600 größten Instituten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.